fbpx

Dritter Etappensieg für den Holländer Bart Classens im Sprint Finish bei der Skybury Plantage heute in 04h40:48,2. Der Australier Michael England ist Etappenzweiter (+5sec) und konnte sich nicht von Alan Gorden, dem Gesamtführenden absetzen (+20sec), der mit den Spanier Brandan Marquez Fernandez (+29sec) in´s Ziel kam. Bram Saeys (BEL) liegt in der Amateurwertung noch immer klar in Führung; Nathan Sandford aus Cairns holt sich heute den Amateurklasse Boomerang.

Mit 125km stand heute die längste Etappe 2019 auf dem Programm der Jubliäums-Crocodile Trophy. Man fuhr einen Marathon in der Mareeba Region mit trockenen Outback Straßen im Bergbaugebiet rund 100km westlich von Cairns. Genau die gleiche Distanz entfernt ist die Ziellinie am Samstag in Port Douglas. Morgen geht es über eine 80km Etappe zu Hartley´s Crocodile Adventures, einer der Haupttouristenattraktionen hier. Dort werden die Fahrer zum ersten Mal in der Geschichte der Veranstaltung doch tatsächlich echte Krokodile von der Ziellinie aus sehen.

Zwischenbilanz der Österreicher nach 6 Tagen:

Angelika Tazreiter, die KTM Fahrerin und mehrmalige Österreichische Marathon Staatsmeisterin, schafft eine imposante Zeit von 5h06:48,2 und wird 10. gesamt heute und hat sich den Respekt ihrer männlichen Fahrerkollegen in der Führungsgruppe geholt. Derzeitige Rennzeit: 29h25:05,9

Lukas Kaufmann, der 25-jährige Oberösterreicher wird heute . Nach 26h46:06,8 ist er achter im Gesamtklassement und siebter in der Herren Elite.

Monika Bayer, die in Sydney lebende Disponentin, ist die führende Amateurdame. Derzeitige Rennzeit: 49h24:41,7

Martin Wisata, der 42-jährige gebürtige Oberösterreicher lebt seit 16 Jahren in Australien und ist selbst Mountainbike Rennveranstalter an der Ostküste. Er führt bei seiner heurigen 10. Crocodile Trophy zum ersten Mal die Amateurklasse 3 (40+) nach 31h14:50,3 an und liegt auf dem gesamt 17. Platz. Für ihn ist die alljährliche Croc eine Auszeit und zur Leidenschaft geworden und die Crocodile Trophy eines der vielfältgsten Rennen der Welt.

“Was meiner Meinung nach die Crocodile Trophy ausmacht ist dies Vielfalt, die die Strecke anbietet. Man hat nicht nur eine Art von Strecke wie Singletrails oder nur technische Abfahrten, du hast eigentlich wirklich alles. Du hast den Regenwald, du hast die Wüste, du hast das Outback, du hast super Singletrails in Atherton zum Beispiel und das macht dieses Rennen aus. Natürlich ist es ein sehr, sehr hartes Rennen, was von allem, Mensch und Maschinen, sehr viel fordert.”

 

Photos: Regina Stanger

Images may be used free of charge in print and online for coverage in relation to this media release and the Crocodile Trophy event with photo credits. Click images to download high-res file.

Race start at Skybury, with Mareeba Shire Councillor Kevin Davies and Skybury Owner Marion MacLaughlin.

Skybury’s Marion MacLaughlin with the Austrian Amateur Women’s leader Monika Bayer.

Austro-Australian attack: Alex Malone and Lukas Kaufmann.

Chasers

Front group (l-r): Alan Gordon (3), Alex Malone (205), Brandan Marquez Fernandez (6), Bart Classens (1) – not in view: Michael England, Stijn Van Boxstael

Amateur leader Bram Saeys (BEL), Carel van Wyk (2), Angelika Tazreiter (101) and Amateur Stage winner Nathan Sandford (210)

Bart Classens (NED)

Michael England (AUS)

Angelika Tazreiter (AUT)

Martin Wisata (AUT), leads Amateur 3 classification after 6 days.

International media interest: Al Jazeera is documenting the Crocodile Trophy, chatting here to Amateur 4 competitor Philippe Maertens (BEL), the Communications Manager for Pro Road Team Katusha at a feed station

Keeping the troupes happy: Crocodile Trophy crew in action at a feed zone.

LINKS:

 

Highlight Video:

By Faber Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

CAPTCHA *

Menü