fbpx

Die 25. Ausgabe der Crocodile Trophy fand von 12.-19. Oktober 2019 in Australien statt. Der Südafrikaner Alan Gordon holt sich den Gesamtsieg nach acht Etappen und einer Fahrzeit von 29h15:11,1. Die Österreicherin Angelika Tazreiter aus Althofen ist die schnellste Dame mit einer gesamte Rennzeit von 34h02:44,8. Der junge Elitefahrer Lukas Kaufmann aus Kronsdorf in Oberösterreich wird siebter bei den Eliteherren nach 31:10:06,9. Der in Australien lebende Oberösterreicher Martin Wisata aus Ried im Innkreis gewinnt bei seiner 10. Crocodile Trophy die Amateur Altersklasse 3 der über 40-jährigen. Die einzige Amateurdame ist Monika Bayer aus Feuersbrunn in Niederösterreich und kommt in Port Douglas nach einer Rennzeit von 57h30:02,8 an. Michael Gordon aus Queensland fährt auf den gesamt zweiten Platz nach 29h28:28 (+13:16min) und der Spanier Brandan Marquez Fernandez ist auf dem dritten Gesamtplatz. Bart Classens, der viermalige Etappensieger heuer wird vierter. Bram Saeys aus Belgien ist der Amateursieger und wird fünfter gesamt.

Die 25. Crocodile Trophy startete am Samstag, 12. Oktober 2019, in Cairns und fast 150 Rennfahrer und Organisationsmitglieder aus aller Welt und Australien nahmen gemeinsam an der Jubiläumstour teil. Das Fahrerfeld hatte 20 verschiedene Nationen. Der Australier Brendon Skerke aus Cairns ist mit dem 2019 Resultat ein achtmaliger Croc Finisher und hatte die heurige Route zusammengestellt. Er habe mit dem 700km und 13.000 Höhenmeter Etappenplan seine Heimat im tropischen Norden von Queensland und die Streckenvielfalt für Mountainbiker zur Schau stellen wollen.

Mit einem täglichen Durchschnitt von 88km, die längste Tagesstrecke war heuer 125 km lang und die kürzeste Strecke war das 35 km Einzelzeitfahren in Port Douglas. Am ersten Tag kletterte man auf die Atherton Hochebene und das Rennen machte jeweils zwei Nächte im Ringers Rest Buschcamp und im kleinen Städtchen Wondecla Rast. Mit dem Australier Michael England aus Queensland im Führungstrikot ging die zweite Etappe ging durch den Danbulla Nationalpark mit seinen dichten Regenwäldern, die als Weltnaturerbe gelisted sind.

Der dritte Tag der Crocodile Trophy fand im Herberton Range National Park und dem beliebten Atherton MTB Park. Mit einem starken Rennen und einer erfolgreichen Attacke konnte der Südafrikaner das Führungstrikots übernehmen. Die Österreicherin Angelika Tazreiter zeigt Talent und als 10. Finisher in Wondecla an.

Das Rennen ging dann in die Mareeba Region mit zwei Nächten bei der Skybury Kaffeeplantage und hatte dann auch ein Finish bei der Touristenattraktion Hartley´s Crocodile Adventures, was eine tolle Erfahrung für Rennfahrer und Crew war. Die heurige Königsetappe stand am vierten Tag auf dem Programm. Mit sehr heißen Bedindungen von Anfang an heuer reagierten die Veranstalter auf das Wetter mit zwei zusätzlichen Labestationen um die Rennteilnehmer noch besser betreuen zu können. Weiters wurde mit 56km eine abgekürzte Strecke angeboten. Die gesamte Etappe hatte es in sich: mehr als 3.200 Höhenmeter auf der Atherton Hochebene und eine klassische Marathondistanz mit 100km standen auf dem Programm. Mit steter Dominanz im Fahrerfeld baut der Südafrikaner seine Gesamtführung auf den Australier Michael England weiter aus und verbucht bei der Halbzeit der Veranstaltung einen Vorsprung von 5:55min. Angelika Tazreiter hat ein respektables Ergebnis mit einer Rennzeit von 7h06:51,8 und verbessert sich auf den 11. Platz im Gesamtklassement.

Mit der fünften Etappe machte sich der Crocodile Trophy Peloton weiter auf den Weg in Richtung Westen durch ziemlich trockene Outbacklandschaften wo sie ein 125km/1200m Marathon am sechsten Tage in der Mareeba Region mit trockenen Outback Straßen im Bergbaugebiet rund 100km westlich von Cairns erwartete. Alan Gordon und Michael England fuhren in einer eigene Liga um den Gesamtsieg und hinter ihnen war der Kampf um Etappensiege entbrannt. Die Fahrer sprachen von einer fordernd intensiven jedoch freundlichen Stimmung in der Führungsgruppe.

Mit einer dreistündingen Rennzeit heute, bestätigte die Österreicherin Angelika Tazreiter die Führung bei den Damen bei Hartley´s und vor dem Finale lag Landsmann Lukas Kaufmann auf Rang sieben in der Elite. Das große Finale der Jubiläumsausgabe der Crocodile Trophy war dann die gemeinsame Ankunft aller Finisher am Four Mile Beach im Ferienparadies Port Douglas.

Die Österreicherin Angelika Tazreiter aus Althofen holt sich den verdienten Sieg bei den Damen mit einer gesamte Rennzeit von 34h02:44,8. Der junge Elitefahrer Lukas Kaufmann aus Kronsdorf in Oberösterreich wird siebter bei den Eliteherren nach 31:10:06,9. Der in Australien lebende Oberösterreicher Martin Wisata aus Ried im Innkreis gewinnt bei seiner 10. Crocodile Trophy die Amateur Altersklasse 3 der über 40-jährigen. Die einzige Amateurdame ist Monika Bayer aus Feuersbrunn in Niederösterreich und kommt in Port Douglas nach einer Rennzeit von 57h30:02,8 an.

Der Gesamtsieger Alan Gordon sagte er sei sehr beeindruckt vom Rennen gewesen und der unglaublichen Rennintensität in der Führungsgruppe, “Ich bin sehr glücklich und es war ein wirklich schönes Rennen. Wir wussten nicht was uns erwartet am Anfang, aber ich bin so froh, dass wir es gemacht haben. Nächstes Jahr werden wir wieder dabei sein, hoffentlich!”

Der Australier Michael England zeigte sich überrascht über sein Resultat, “Ich bin hergekommen und die Croc Trophy fertig zu fahren. Ich fahre schon lange Rennen und die Croc Trophy war eines meiner letzten großen Rennen, bei denen ich gut mitfahren wollte. Es war unglaublich! Die Unterstützung von allen, sogar von meinen Mitstreitern, allen Helfern, allen Australiern, allen Europäern. Man fühlt sich einfach als Teil einer großen Familie als Finisher von dieser Croc Trophy. Egal was meine Ziele waren, ich habe es geschafft, ich bin fertig gefahren. Die 25. Croc Trophy, ich bin so glücklich!”

Die Siegerin Angelika Tazreiter ist mehrmalige Staatsmeisterin in Österreich und hatte sich den Respekt ihrer Fahrerkollegen durch ihre unglaubliche mentale Stärke geholt. Sie sei begeistert von Australien, “Das Panorama hier auf der achten Etappe ist einfach unglaublich. Ich muss gestehen, ich habe heute morgen noch einmal die Ruhe im Camp genossen und bin auf meinem Rad zum Strand gefahren und habe mir den Sonnenaufgang angeschaut. Jetzt, nach der Etappe, wo alles vorbeit ist, ist es wirklich ein tolles Gefühl. Jeder ist gut drauf.”

Der Gründer der Crocodile Trophy, Gerhard Schönbacher sagte, er habe die Jubiläumsausgabe so richtig genossen und habe das Rennen zum ersten Mal aus einer anderen Sicht erleben dürfen, “Ich hatte heuer ein tolles Team und fand sogar Zeit dieses Rennen aus einer anderen Perspektive zu erleben: fast jeden Tag bin ich Teile der Strecke selbst mitgefahren, nicht weil ich schnell fahren wollte, sondern weil ich dieses Rennen einmal so richtig intensiv spüren wollte, so wie es sein soll. Da bekommt man ein unglaubliches Gespür für die Landschaft hier draußen… das Gefühl kann man mit nichts vergleichen.”

Vom 17.-24. Oktober 2020 wird die Crocodile Trophy das nächste Kapitel ihrer Geschichte mit der 26. Ausgabe aufschlagen.

 

Results | Category Winners

  • 2019 Champion & Elite Men’s Category Winner: Alan Gordon (SAF)
  • 2019 Female Elite Winner: Angelika Tazreiter (AUT)
  • 2019 Amateur Champion: Bram Saeys (BEL)
  • 2019 Female Amateur Winner: Monika Bayer (AUT)

Click here for more 2019 rider statements from Port Douglas…

Top category results:

Elite Men:

  1. Alan Gordon (SAF) | Insect Science Pro | 29:15:11,1
  2. Michael England (Gladstone, QLD, AUS) | Multitrade Building Hire | 29:28:28,0 +00:13:16
  3. Brandan Marquez Fernandez (ESP) | Tres Lunas Valdeorras | 29:28:54,4 +00:13:43
  4. Bart Classens (NED) | ThijsHendriks.nl – Bikesight | 29:29:13,6 +00:14:02
  5. Stijn Van Boxstael (BEL) | Individueel | 30:19:00,9 +01:03:49

Elite Women:

  1. Angelika Tazreiter (Lower Austria, AUT) | KTM MTB Factory Team | 34:02:44,8 +04:47:33

Amateur Men 2 (30+ years):

  1. Bram Saeys (BEL) | Trust mtb team vzw | 30:44:36,0 +01:29:24
  2. Nathan Sandford (Cairns, AUS) | 33:22:57,7 +04:07:46
  3. Sean Hall (Mount Larcom, QLD, AUS) | 34:57:39,4 +05:42:28
  4. Vince Marcel (Mareeba, QLD, AUS) | 35:46:40,1 +06:31:29
  5. Maarten Gofflo (BEL) | Tandjen By MF | 37:23:11,0 +08:07:59

Amateur Men 3 (40+ years):

  1. Martin Wisata (Ried im Innkreis AUT, Central Coast NSW, AUS) | Il Pastaio Rocky Trail Racing | 36:06:25,3 +06:51:14
  2. Daniel Beresford (Wagga Wagga, NSW, AUS) | Blackchrome Racing | 37:37:59,3 +08:22:48
  3. Peter Reis (Piding, Bavaria, GER) | Radsport Zellner | 37:39:42,2 +08:24:31
  4. Markus Beck (Bad Reichenhall, Bayern, GER) | Bike Friends Salzburg-ASKÖ | 38:34:07,9 +09:18:56
  5. Jakob Steen-Petersen (DEN) | Holte MTB Klub | 39:21:42,1 +10:06:31

Amateur Men 4 (50+ years):

  1. Hans Planckaert (BEL) | Rotwild-Agu Racing Team | 34:09:35,0 +04:54:23
  2. Graeme Young (Wellington, NZL) | 35:04:19,2 +05:49:08
  3. René Vallée (FRA) | LA FORESTIERE | 36:56:05,7 +07:40:54
  4. Olaf Trenner (SUI) | Trenner der Renner | 38:23:32,6 +09:08:21
  5. Adolfo Buratovich (ARG) | Gili Bike | 41:23:26,3 +12:08:15

Amateur Men 5 (60+ years):

  1. Mark Knowles (Atherton, QLD, AUS) | 39:17:50,0 +10:02:38
  2. Christoph Diener (SUI) | ULLMANN YETI | 39:35:59,0 +10:20:47
  3. Andrew Radcliffe (Central Coast, NSW, AUS) | Il Pastaio Rocky Trail Racing | 42:05:36,8 +12:50:25

Amateur Women:

  1. Monika Bayer (Feuersbrunn, Lower Austria, AUT / Bondi NSW) | 57:30:02,8 +28:14:51

Adventure Teams Overall (combined racing times):

  1. UFO – CA Master2 (ESP): Pedro Vernis de Prats & Alex Vernis de Prats | 70h13:47,80
  2. Astute Financial Racing Team – CA Master1 (Cairns, QLD, AUS): Brendon Skerke & Bart Duraj | 71h24:44,10 +01:21:16
  3. BVC cycling team – CA Master1 (BEL): Raf De Cock & Bert Apers | 77h23:46,80 +07:25:22

 

Photos final stage: Regina Stanger

Images may be used free of charge in print and online for coverage in relation to this media release and the Crocodile Trophy event with photo credits. Click images to download high-res file.

Arrival in Port Douglas today.

Alan Gordon (left) and Angelika Tazreiter (centre) lead the peloton across the line in Port Douglas.

Michael England (right), Best Australian, with Bart Classens, four stage wins and points classification win.

Angelika Tazreiter (AUT) – Female winner.

Lukas Kaufmann (AUT) – Best Austrian

Croc Trophy number 10 and victory in the Amateur 3 category: Martin Wisata (AUT)

Founder Gerhard Schoenbacher at the finish of ‘his’ 25th Crocodile Trophy.

 

Highlight Gallery 2019:

 

LINKS:

 

Highlight Videos

By Faber Film

Link: All Highlight Videos 2019…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

CAPTCHA *

Menü